Endlich: Gründercoaching geht in die nächste Runde

Jetzt kam endlich die Information, auf die wir alle schon lange gewartet haben: es geht weiter mit dem Gründercoaching!

 

Ab dem 1. Mai 2015 gibt es das KfW Gründercoaching in leicht veränderter Form:

  • es stehen jetzt maximal 4.000 € zur Verfügung
  • die Gründung darf nicht mehr als 24 Monate zurück liegen
  • es können nun auch Social Entrepreneure, also Gründer gemeinnütziger Rechtsformen gefördert werden, und besonders erwähnenswert
  • Gründer müssen nicht mehr in Vollzeit gründen, sondern können ihre Gründung auch im Nebenerwerb durchführen und dabei gefördert werden.

 

Wie gewohnt steht es Gründerinnen und Gründern zur Verfügung, die sich als Gewerbetreibende oder als Freiberufler selbständig machen. Beratungsinhalte bleiben wie gewohnt in wirtschaftlichen, finanziellen und organisatorischen Bereichen.

 

In den neuen Bundesländern werden 75 % von maximal 4.000 € netto gefördert, in den alten Bundesländern sowie in Berlin und der Region Leipzig werden 50 % von maximal 4.000 € Beraterrechnung gefördert. Die Mehrwertsteuer wird nicht gefördert, es sein den der Antragsteller ist von der Mehrwertsteuer befreit (Kleinunternehmerregelung nach $ 19 EStG oder medizinische Berufe wie Ärzte oder Zahnärzte).

 

 

Haben Sie Interesse an einem Gründercoaching? Rufen Sie uns an. In einem Kennenlerngespräch erörtern wir die Möglichkeiten und Ihren Nutzen.